Anzeige
hell
dunkel
Zum Hauptinhalt springen

Inflationsausgleichsprämie

Bildnachweis: Willfried Wende / Unsplash

Einmalig kann ein Arbeitnehmer bis Ende 2024 insgesamt 3000 € brutto gleich netto als Inflationsausgleichsprämie von seinen Arbeitgebern erhalten, d.h., die Summe aller Zahlungen von einem oder mehreren Arbeitgebern darf den Betrag von 3000 € nicht überschreiten. Die Auszahlung muss zusätzlich zum vertraglich geschuldeten Entgelt erfolgen, kann aber Gegenstand einer tarifvertraglichen Regelung sein. Insoweit sind Gespräche zwischen den Tarifvertragsparteien im Wohnhandwerk zu erwarten, im saarländischen Schreinerhandwerk noch in diesem Frühjahr!

Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass die Prämie auch Auszubildende und geringfügig Beschäftigte erhalten können und das auch in einer Höhe bis zu 3000 € insgesamt.

Link: https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/FAQ/2022-12-07-FAQ-Inflationsausgleichspraemie.html

Weitere Nachrichten

Musterschreiben zur Anwendung der Strompreisbremse

Mittlerweile erhalten die Betriebe Mitteilungen Ihrer Stromlieferanten über die Anwendung der Strompreisbremse. Diese Mitteilungen müssen den…

Weiterlesen

Frisch gedruckt: Wohnhandwerker 01/2023

In seiner neuesten Ausgabe gibt unser Magazin Einblicke hinter die Kulissen der Möbelindustrie, um wertvolle Erkenntnisse für Wohnhandwerker zu…

Weiterlesen

Frühjahrskonjunkturumfrage: Geprägt von den Auswirkungen des Ukrainekriegs und der Corona-Pandemie

Die diesjährige Konjunkturumfrage gibt wichtige Einblicke in die wirtschaftliche Lage der Wohnhandwerker vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie, des…

Weiterlesen