Diese Seite benutzt Cookies für eine optimale Darstellung. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Anzeige
hell
dunkel
Skip to main content

Raumausstatter-Innung trotzt der Polster-Mafia

Auch in der Mitgliederversammlung der Innung für Raum und Ausstattung im Saarland gehörte in diesem Herbst die Problematik der Datenschutzgrundverordnung zu den wichtigsten Tagesordnungspunkten.

Bildnachweise: HKH Saar

Sascha Bonny, Informationssicherheitsbeauftragter der IKK Südwest, gab einen gut verständlichen Überblick über die Anforderungen des Datenschutzes in kleinen und mittleren Betrieben. Im Rahmen der Präsentation wurde wieder deutlich, dass im Vorfeld des Inkrafttretens der Verordnung viel Panik geschürt wurde und sich jetzt die Entwicklung deutlich normalisiert. So konnte Bonny die Betriebsinhaber beruhigen, dass nur in den wenigsten Fällen in einem Wohnhandwerkerbetrieb ein Datenschutzbeauftragter notwendig sein wird.

Ein weiterer Diskussionspunkt waren neue Anhaltspunkte für unlautere Werbeaktionen der Polster-Mafia. „Es ist für uns schon ein Erfolg“, so Landesinnungsmeister Stefan Linke, „dass wir mit dem Bericht im Wohnhandwerker Anfang des Jahres und der Darstellung auf unserer Internetseite Verbraucher für die unseriösen Geschäftspraktiken sensibilisieren konnten.“

Unter den üblichen Regularien wie Jahresrechnung und Haushaltsplanung konnte Geschäftsführer Michael Peter auf das solide wirtschaftliche Fundament der Raumausstatter-Innung im Saarland verweisen. Daher sei die Ende letzten Jahres andiskutierte Fusion mit den Kollegen in Rheinland-Pfalz bis auf Weiteres kein Thema, zumal sich der dortige Landesinnungsverband im Laufe dieses Jahres aus wirtschaftlichen Gründen selbst aufgelöst habe.

Ein besonderer Moment im Rahmen der Mitgliederversammlung war die Überreichung der silbernen Ehrennadel des Zentralverbandes für Raum und Ausstattung an das langjährige Vorstandsmitglied der Innung, Helmut Kallenbach. Der Saarbrücker Raumausstattermeister führt seit 1983 die Erfolgsgeschichte des schon 1887 gegründeten Polsterei- und Raumausstattergeschäfts in vierter Generation weiter. Erst kürzlich, am 15. September, feierte Kallenbach seinen 60. Geburtstag. Ein Grund mehr, ihm nun die Ehrennadel zu verleihen. Die Auszeichnung war aber auch dem Umstand geschuldet, dass sich Kallenbach seit April 1999 als Beisitzer im Vorstand ehrenamtlich engagiert und seit 1983 insgesamt 44 Lehrlinge ausgebildet hat.

Weitere Nachrichten

„Wir müssen die Gutachtenerstattung unterbrechen, weil wir den Kostenvorschuss erneut überschreiten. Grund ist die Anzahl von 321 Beanstandungen, die...

Weiterlesen

Die neueste Ausgabe unseres Verbandsmagazins stellt mit Schreinermeister Detlef Müller aus Saarbrücken einen Visionär mit Ehrgeiz vor. Er hat aus...

Weiterlesen

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und einige seiner Mitgliedsverbände haben sich gemeinsam mit der großen Koalition auf die Agenda...

Weiterlesen